Testatina

Rolfing


Wir alle sind der Schwerkraft ausgesetzt. Eine falsche Anpassung an die Schwerkraft führt zu einer fehlerhafte Körperhaltungen, die als Ursache vieler Erkrankungen gilt, da mehr Energie als nötig gebraucht wird, um den Körper aufrecht zu halten. Diese Energie fehlt dem Körper, um sich gegen Krankheiten zu wehren.

Rolfing wurde in den 40er Jahren von der amerikanischen Ärztin Ida Rolf(1896 - 1979) erfunden. Sie hat Körper- und Massageübungen entwickelt, die dazu beitragen die Harmonie und Gleichgewicht des Körpers wiederherzustellen. Von lokalen Schmerzen ausgehend wird beim Rolfing ganzheitlich gearbeitet. Der Pazient soll von Schmerzen und Krankheiten befreit werden.

Oft findet die Körperarbeit des Rolfing in einer Serie von zehn aufeinander aufbauenden Sitzungen statt, die auf einen Zeitraum von durchschnittlich drei Monaten verteilt werden. Bei jeder Sitzung wird das Muskelgewebe durch eine langsame und tiefe Massage bearbeitet und es werden Haltungsübungen ausgeführt. Der Patient soll nach und nach eine natürliche aufrechte Haltung, ohne Anspannung und Muskelschmerzen erlernen. Natürliche und harmonische Bewegungsabläufe und eine korrekte Atmung sind dabei ausschlaggebend.

Das Rolfing wirkt sich auf Knochen, Muskeln und Bänder aus. Eine Behandlung sieht Atem-,  Bewegungs- und Entspannungsübungen sowie gezielte Massagegriffe vor. Man soll dabei lernen, die Signale unseres Körpers zu verstehen.
Beim Rolfing erlernt man eine Körperhaltung, die mit der Schwerkraft im harmonisiert. Außerdem lernt man die korrekte Koordination der Glieder und Bewegungen, die am effizientesten sind.

Home
Italiano
Deutsch
E-mail
Impressum
Privacy
Casanova

Arnika Pinum - Dr. Rössler

€ 13,50

Vital Fussbalsam mit Latschenkiefer Unterweger

€ 6,90

Kissen Hefel My Face

€ 71,00
€ 60,00