Testatina

Radonbäder

Zu den vielen (Boden)Schätzen die Südtirol wahrt, gehört auch das besondere radonhaltige Thermalwasser. Dieses Wasser entspringt den Granitfelsen des Pustertals und des Meraner Lands. Radon ist ein schwach radioaktives Edelgas. Es wird beim Baden im Thermalwasser durch die Haut oder beim Trinken durch den Verdauungsapparat aufgenommen und es stimuliert und aktiviert die Körperzellen.
Nach wenigen Stunden wird das Radon wieder ausgeschieden - zurück bleibt ein Gefühl von Wohlbefinden und Vitalität. Radon hat ausserdem eine erfrischende, entzündungshemmende, schmerzlindernde und entspannende Wirkung. Die wohltuende Wirkung dieser Quellen ist seit langer Zeit bekannt. Die Thermalquelle in Antholz im Pustertal zum Beispiel wurde 1559 erstmals erwähnt, seit 1658 gibt es dort ein "Frauenbad", heute kennt man es als "Salomonbad".

Home
Italiano
Deutsch
E-mail
Impressum
Privacy
Casanova

Lesekissen Hefel

€ 29,00
€ 25,00

Getreidemühle Waldner SINGLE

€ 329,00
€ 303,00

Feuchtigkeits-
spendende Creme Antike Apotheke der Mönche Camaldolesi

€ 17,40
€ 14,79