Testatina

Salurn Salurn

33 km von Bozen – ca. 2480 Einwohner – 224 m ü.d.M. – PLZ 39040 – Tel. 0471
Vor allem auf Landwirtschaft beruhender Ort, dessen Ursprung in der rätoromanischen Kultur liegt (Salurnis). Die Salurner Klause bezeichnete lange Zeit die «natürliche» Grenze Tirols. Salurn war einst Teil des Bistums Trient und ging später zu Tirol über. War 1797 Schauplatz einer Schlacht zwischen den österreichischen und den französischen Truppen. 1809 fanden die Gefolgsmänner Andreas Hofers nach ihrer Niederlage hier Zuflucht. Ein Besuch der Pfarrkirche zum Hl. Andreas wird empfohlen. Der Zugang zu der Ruine Haderburg, welche die Ortschaft beherrschte, ist zur Zeit leider nich gestattet. Lohnende Ausflüge nach Bucholz, Gfrill und in den Naturpark Trudner Horn.

Nützliche Adressen:

Tourismusverein
Rathausplatz 3 – 39040 Salurn
Tel. +39 0471 884279 – Fax +39 0471 885066

Rathaus
Rathausplatz 1 – 39040 Salurn
Tel. +39 0471 888811 – Fax +39 0471 885066

Home
Italiano
Deutsch
E-mail
Impressum
Privacy
Casanova

Südtiroler Chardonney DOC 2016 Muri-Gries

€ 66,60
€ 55,50

Schüttelbrot Näckler BIO

€ 3,95

Filzhausschuhe Baita (Herren/Damen)

€ 54,95
€ 46,00