Testatina

Weißweine

Weißburgunder

Der Weißburgunder soll um 1850 erstmals in Südtirol kultiviert worden sein. Nachdem sich die Sorte prächtig entwickelte, wurde sie – neben Gewürztraminer und Sauvignon Blanc – zur weißen Leitsorte der Region. Mit elegantem Apfelduft und belebender Säure ist der Weißburgunder der perfekte Wein für jeden Tag. Um seine Fruchtfinesse unverfälscht in die Flasche zu bringen, setzen die Kellermeister das Eichenfass beim Ausbau zurückhaltend ein.

Anbaufläche
475 ha (9,17% der Gesamtfläche)
Anbaugebiet
in allen Weinbauzonen mit Ausnahme des Eisacktals
Erziehung
Pergel und Drahtrahmen
Bevorzugter Standort
am besten in mittleren Lagen, 400-600 m ü.d.M.
Synonyme
Pinot Bianco, Pinot Blanc
Serviertemperatur
10 - 12 °C
Empfehlung
leichte Vorspeisen, Fisch, Knödelgerichte

Sauvignon Blanc
Diese sehr alte Rebsorte aus Frankreich wurde Ende des 19. Jhs. in Südtirol eingeführt. Die Anbaufläche ist zunehmend. Der Sauvignon entfaltet in Südtirol sein rebsortentypisches Bouquet mit leicht "grünen Aromen" von frisch gemähtem Gras, Holunderblüte und Stachelbeere und bringt sowohl knackig-frische Gewächse als auch voluminös-intensive Weine hervor.

Anbaufläche
324 ha (6,27% der Gesamtfläche)
Anbaugebiet
vom Unterland über Überetsch und Bozner Talkessel bis ins Etschtal, vereinzelt auch im Vinschgau
Erziehung
Drahtrahmen
Bevorzugter Standort
vor allem Hanglagen mit Schotterböden
Synonyme
keine
Serviertemperatur
10 - 12 °C
Empfehlung
leichte Vorspeisen, Fisch, Knödelgerichte

Gewürztraminer
Der Gewürztraminer stammt aus dem Südtiroler Weindorf Tramin. Als "Traminer" war er bereits im 13. Jh. im ganzen deutschsprachigen Raum ein Begriff. Heute zählt er zu den gefragtesten Weinen Südtirols. Das Duftspektrum mit Noten von Rosenblättern, Nelken, Litschi und tropischen Früchten macht den Gewürztraminer zum Inbegriff einer Aromasorte. Mit seiner intensiven Farbe, dem vergleichsweise hohen Alkoholgehalt und seiner üppigen Textur ist er ein Meditationswein schlechthin.

Anbaufläche
520 ha (10,5% der Gesamtfläche)
Anbaugebiet
vorwiegend im Unterland, aber auch in den anderen Weinbauzonen Südtirols
Erziehung
alte Anlagen: Pergel, neue Anlagen: Drahtrahmen
Bevorzugter Standort
kalkreiche, lehmige Böden
Synonyme
Traminer
Serviertemperatur
10 - 12 °C
Empfehlung
Aperitif, asiatische Gerichte, Krustentiere (trockener Ausbau), Gänseleber, Pasteten (Weine mit Restsüße), Desserts und Käse (Süßweine)

Chardonnay
Der Chardonnay erlebte in den 80er Jahren einen gewaltigen Aufschwung. In Südtirol zeigt die Sorte ihre klassischen Qualitäten. Er überzeugt durch seine feine Säure und sein elegantes Aromenspiel von Ananas, Bananen, Äpfeln, Birnen, Zitrusfrüchten, Vanille und Butter. Das Angebot reicht von frisch-fruchtigen, geradlinigen Stahltank-Versionen bis zu komplexen, lagerfähigen Selektionen, die in Barriques vergoren und auf der Feinhefe ausgebaut werden.

Anbaufläche
494 ha (9,55% der Gesamtfläche)
Anbaugebiet
vor allem Unterland, Überetsch, Bozner Talkessel und Etschtal
Erziehung
Drahtrahmen
Bevorzugter Standort
vorwiegend kalkhaltige Schotterböden
Synonyme
Gelber Weißburgunder, Morillon
Serviertemperatur
10 - 14 °C
Empfehlung
Fisch und Meeresfrüchte, helles Fleisch, Risotto

Pinot Grigio
Er stammt aus der großen Burgunderfamilie und ist zur Zeit die am meisten angebaute Weißweinsorte Südtirols. Der Pinot Grigio ist ein vollmundiger, extraktreicher Weißwein mit blumig-warmem Duft nach Lindenblüten und zeigt je nach Anbaugebiet unterschiedliche Charakteristiken. Das Spektrum reicht von den feingliedrig-frischen Vertretern im Vinschgau über eher mineralische Weine im Etschtal bis zu feurig-stoffigen Gewächsen in Bozen und im Überetsch.

Anbaufläche
585 ha (11,3% der Gesamtfläche)
Anbaugebiet
in allen Anbaugebieten, hauptsächlich aber im Unterland und Überetsch
Erziehung
Pergel und Drahtrahmen
Bevorzugter Standort
Schwemm- und Schotterböden
Synonyme
Grauburgunder, Pinot Gris
Serviertemperatur
10 - 14 °C (Barrique-Version)
Empfehlung
kräftige Fischgerichte, Südtiroler Spezialitäten

Riesling
Die Edelsorte aus Deutschland wurde im 19. Jh. nach Südtirol gebracht. Im Gegensatz zu den deutschen Vorbildern werden die Weine hier durchgegoren und mehrheitlich ohne oder nur mit sehr wenig Restsüße ausgebaut. Vor allem in den kühleren Regionen Eisacktal und Vinschgau entstehen Rieslinge mit feinem Pfirsich- und Zitrusaroma und einer tänzerischbelebenden Säure.

Anbaufläche
52 ha (1% der Gesamtfläche)
Anbaugebiet
mehrheitlich im Eisacktal und Vinschgau
Erziehung
Drahtrahmen
Bevorzugter Standort
Pergel und Drahtrahmen
Synonyme
Weißer Riesling, Rheinriesling
Serviertemperatur
10 - 12 °C
Empfehlung
Meeresfrüchte, Austern, asiatische Gerichte, Vorspeisen

Sylvaner
Der Sylvaner wird in Südtirol fast ausschließlich im Eisacktal angebaut, wo er vor allem die kühlen, aber dennoch sonnenverwöhnten Hanglagen zwischen 500 und 700 m ü.d.M. schätzt. Hier entwickelt die Sorte sowohl genügend Körper als auch eine kernige Säure. Typisch für den Sylvaner ist sein mineralisch-frischer Duft, unterlegt von Aromen nach frischen Kräutern oder Heu.

Anbaufläche
67 ha (1,3% der Gesamtfläche)
Anbaugebiet
fast ausschließlich im Eisacktal, in geringem Umfang auch im Etschtal und im Bozner Talkessel
Erziehung
Pergel und Drahtrahmen
Bevorzugter Standort
Hanglagen, Schotterböden
Synonyme
Grüner Sylvaner, Johannisberg
Serviertemperatur
10 - 12 °C
Empfehlung
Vorspeisen, Speck, Spargeln, Fisch

Veltliner
Vor allem österreichische Winzer haben den Grünen Veltliner
international salonfähig gemacht. In Südtirol konzentriert sich sein Anbau auf das Eisacktal. Durch konsequente Ertragsbeschränkung und neue Kellertechnik hat sich der Veltliner zu einer angenehm würzigen und fruchtigfrischen Spezialität mit zarten Aromen von Blumen und Kräutern entwickelt.

Anbaufläche
21 ha (0,41% der Gesamtfläche)
Anbaugebiet
Eisacktal
Erziehung
Pergel und Drahtrahmen
Bevorzugter Standort
Schotterböden
Synonyme
keine
Serviertemperatur
8 - 10 °C
Empfehlung
Käse, Speck, leichte Vorspeisen, gebratener Fisch

Kerner
Die Kreuzung aus Trollinger und Riesling, benannt nach dem deutschen Dichter Justinus Kerner, wird aufgrund ihrer Frostbeständigkeit vor allem in höheren Lagen des Eisacktals und Vinschgaus angepflanzt. Die Sorte bringt rassig-würzige Weine mit dezenter Muskatnote hervor. Dank der reichen Aromafülle und dem fruchtig-feinen Bukett hat der Kerner das Potenzial, zu einem neuen Aushängeschild der Südtiroler Weine zu werden.

Anbaufläche
59 ha (1,14% der Gesamtfläche)
Anbaugebiet
Eisacktal und Vinschgau
Erziehung
Pergel und Drahtrahmen
Bevorzugter Standort
hohe Lagen, Schotterböden
Synonyme
keine
Serviertemperatur
10 - 12 °C
Empfehlung
Vorspeisen, gegrillter Fisch, Gemüse-Terrinen

Müller-Thurgau
Benannt nach dem Schweizer Rebforscher Hermann Müller aus dem Thurgau, bringt diese weltweit erfolgreiche Neuzüchtung besonders spritzige, aromatische Weißweine hervor. Neben ihrem typischen Muskataroma entwickelt die Sorte im Eisacktal einen Duft nach Holunderblüten, im warmen Unterland finden wir eher Aromen von Nüssen und Steinfrüchten, während im Vinschgau mineralische Noten und dezenter Apfelduft vorherrschen.

Anbaufläche
203 ha (3,93% der Gesamtfläche)
Anbaugebiet
gesamtes Südtirol
Erziehung
vorwiegend Pergel
Bevorzugter Standort
vor allem Höhenlagen, Schotterböden
Synonyme
Riesling x Sylvaner, Rivaner
Serviertemperatur
10 - 12 °C
Empfehlung
leichte Vorspeisen, gebratene Süßwasserfische, Frischkäse

Goldmuskateller
Gut möglich, dass schon die Römer den Goldmuskateller nach Südtirol brachten, als sie 15 v. Chr. in die Täler vorstießen, die damals zum antiken Rätien gehörten. Heute wird die Sorte in warmen Lagen des Etschtals kultiviert. Mit seinem angenehmen Muskatduft und dem ausgeprägt süßen Geschmack ist der Goldmuskateller ein beliebter Dessertwein und ein perfekter Aperitifwein, wenn er trocken ausgebaut wird.

Anbaufläche
63 ha (1,21% der Gesamtfläche)
Anbaugebiet
Überetsch, Unterland, Etschtal, Bozner Talkessel
Erziehung
Pergel und Drahtrahmen
Bevorzugter Standort
warme, tief gelegene Lagen
Synonyme
Muscat Blanc à Petits Grains, Muscat of Frontignan, Muskateller, Muscat Lunel, Moscato Giallo
Serviertemperatur
8 - 12 °C
Empfehlung
Aperitif, Desserts, reifer Blauschimmelkäse


Text: EOS.

Home
Italiano
Deutsch
E-mail
Impressum
Privacy
Casanova

Gilet Huber (Herren)

€ 139,00
€ 118,00

Schüttelbrot Näckler Klassik

€ 3,95

Balsamico Essig di Modena IGP Carandini Il Torrione Bio

€ 5,20