Testatina

Honigsorten

Akazienhonig
Ein Honig der aufgrund seiner milden Süße vor allem bei Kindern beliebt ist. In kleinen Mengen kann er sogar bei leichtem Diabetes verwendet werden, weil er reich an Fruchtzucker ist und eine abführende Wirkung hat.

Eukalyptushonig
Wirkt keimtötend und beruhigend auf die Lungen. Er wird bei Atemwegserkrankungen, wie z.B. Asthma eingesetzt, weil er Husten lindert, er soll auch bei Darminfekten und Blasenentzündung helfen.

Löwenzahnhonig
Eine wahre Seltenheit, da die Löwenzahnblüten nur sehr wenig Nektar haben. Beruhigend auf das Nervensystem.

Lindenhonig
Bei Schlaflosigkeit soll er wahre Wunder wirken.

Unabhängig von der Sorte enthält Honig Wasser, Proteine, Mineralsalze, Aromen, Pigmente, Phosphate, und Zucker in Form von Fruchtzucker, was dem Organismus eine Energiereserve garantiert. In 100g Honig stecken 320 Kalorien. Bienenhonig fördert die Aufnahme von Mineralien und Spurenelementen und hat eine antibakterielle Wirkung. Seine Verwendung ist vor allem bei der Ernährung von älteren Menschen, Kindern und Sportlern ratsam.
Früher wurde aus Honig ein alkoholisches Getränk herstellte indem man ihn in Wasser auflöste und das Ganze fermentieren ließ. Das Met-auch Honigwein genannt- konnte bis zu 12-13 Grad erreichen.

In Südtirol gibt es mehr als hundert Honigsorten. Dreißig davon wurden bei dem von der Handelskammer veranstalteten Informationstag des Südtiroler Imkervereins mit Gold ausgezeichnet.


Text: A. Dolzan
Foto: A. Ochsenreiter

Home
Italiano
Deutsch
E-mail
Impressum
Privacy
Casanova

Loden Liebling Wagner

€ 459,90

Südtiroler Chardonney DOC 2016 Muri-Gries

€ 66,60
€ 55,50

Jacke Giesswein Jonas (Herren)

€ 159,00
€ 143,00