Testatina

Der Weg des Bieres

Auf der Suche nach den besten Bierbrauereien Südtirols

Die Südtiroler Weinstraße ist mittlerweile allen Südtirol-Besuchern ein Begriff. Es gibt mittlerweile aber auch inoffizielle "Bierstraßen" im ganzen Land. Wer im Urlaub einmal erfahren möchte, wie Bier eigentlich hergestellt wird und dabei verschiedene Biersorten verkosten möchte, der hat in Südtirol die Qual der Wahl.

Neben Forst, der größten, privaten Bierbrauerei Italiens, empfehlen wir einen Besuch der Brauerei Martinerhof im Passeiertal. Es handelt sich um eine “Erlebnisbrauerei”, sie befindet sich im Inneren des gleichnamigen Hotels. Während einer der angebotenen Führungen kann man die Verarbeitungsschritte des Biers verfolgen und erhält wertvolle Tipps zum Genuss des edlen Gerstensafts.

Im Juni kommen Bierliebhaber nicht darum herum das Eppaner Bierfest zu besuchen. Neben dem, nach dem deutschen Reinheitsgebot gebrauten Festbier, ist es vor allem wegen den ausgefallenen Kleidung der Gäste, einen Besuch wert. Die Frauen tragen ein Dirndl und die Männer eine Tracht (meist neu interpretiert).

Im Osten Südtirols, im Pustertal wird in ausgewählten Lokalen die lokale Biermarke "Pustertaler Freiheit" angeboten. Die Bierproduktion und der Gerstenanbau können in diesem Tal auf eine 1000-jährige Tradition zurück blicken.

Da wir schon über die Zutaten sprechen, weisen wir darauf hin, dass sich hausgemachtes Bier seit einigen Jahren einer ständig wachsenden Beliebtheit erfreut. Es lohnt sich also eine der sogenannten Mikrobrauereien, wie z.B. das erprobte Hopfen & Co. in der Bozner Altstadt mit seinem Bozner Bräu oder der Brauerei Rienzbräu, in Wolkenstein in Gröden. In familiärer Atmosphäre werden hier ausschließlich selbstgebraute Biere aufgeschenkt. Im neu eröffneten Andreas-Hofer-Bräu in der geschichtsträchtigen Sachsenklemme vor Franzenfeste wird neben hellem und weißem Bier zur Jahreszeit passend, auch das AH-Herbstbier angeboten. Es ist ein klassisches Märzen mit 5,5% Alkohol. Durch Verwendung von karamellisiertem Malz hat es eine herbstliche Farbe und eine angenehme Vollmundigkeit. Der Hopfen der aus den Anbaugebieten Tettnag und Hallertau stammt verleiht ihm ein feines Hopfenaroma.

Kunst, Geschichte und Tradition in einem Bierkrug


Text: A. Dolzan
Foto: Giorgio Silvera, Brauhotel Martinerhof

Home
Italiano
Deutsch
E-mail
Impressum
Privacy
Casanova

Apfelsaft

€ 17,20

Schüttelbrot Näckler Klassik

€ 3,95

Janker Liebling Benedikta (Damen)

€ 349,90