Testatina

Wanderung auf den Schlern

Landkarte Kompass 54

Um das Gebiet anzusehen klicken Sie auf die Karte und ziehen den Zeiger in die gewünschte Richtung.

...und über den Prügelweg zum Völser Weiher

Ausgangsort: Hotel Icaro (1910 mt.)
Auf einen Blick: Hotel Icaro - Saltnerhütte - Schlernhaus - Sesselschwaige - Völser Weiher - Völs
Höhenunterschied: im Aufstieg 450 m, im Abstieg 1250 m
Höchste Wegstelle: Schlernhaus (2457 mt.)
Gehzeiten: 8 Stunden
Weglänge: ca. 18 Kilometer
Schwierigkeit: anspruchsvoll
Tipps und besondere Hinweise: Die Tour erfordert Ausdauer, Trittsicherheit, gute Wanderschuhe und der Witterung angepasste Bergbekleidung. Besonderheiten am Weg: Edelweiß, alte Schwaigen, Aussicht, Prügelweg. Einkehrmöglichkeiten: Saltnerhütte, Schlernhaus, Sesselschwaige, Tuffalm, Vöser Weiher.
Wegbeschreibung: Vom Hotel Icaro ausgehend (1910 m) folgen wir dem Steig mit der Markierung S, der uns durch die Wiesen der Seiser Alm mit ihrer einzigartigen Flora führt. An der Ritschschwaige vorbei steigen wir zum Panorama-Aussichtspunkt hinauf und von dort immer über den S-Steig (Schlern-Steig) hinunter zur Saltner-Hütte (1750 m). Der Schlernbach gibt die letzte Abkühlung, dann führt der Touristensteig in Kehren durch teilweise latschenbewachsene Hänge hinauf zum Schlern-Plateau, zum Schlernhaus (2457 m) und weiter zum Aussichtspunkt Gabels-Jungschlern; dort einmalige Aussicht bis zur Adamello- und Ortlergruppe sowie zu den Ötztaler und Stubaier Gletschern. - Nach der Einkehr im Schlernhaus führt der Abstieg über die Sesselschwaige (1919 m, Ausschank) und den berühmt-berüchtigten Prügelweg durch die Schlernschlucht hinunter zum Wegkreuz Peter Frag. Von dort führt der Weg zur Tuffalm und danach geht es hinunter zum Völser Weiher, wo wir von unserem Hotelbus abgeholt werden. - Geschichte der Wanderung: Der Schlern gilt als Wahrzeichen Südtirols. Der aus einzelnen Holzplanken erbaute Prügelweg wurde erbaut, um die Kühe der Völser Bauern auf den Schlern zur Sommerweide zu treiben. - Auf die Sesselschwaige führt keine Straße, der Bauer geht jeden Tag zu Fuß (!) nach Völs und bringt Nahrungsmittel und Getränke mit seinem Muli (Kreuzung aus Esel und Pferd) hinauf!
Wanderkarten: Freytag & Berndt, Blatt S 1 (Bozen - Meran und Umgebung); Kompass, Blatt 54 (Bozen); Kompass, Blatt 54 (Bozen).

Bewerte diese Route
stella
stellastella
stellastellastella
stellastellastellastella
stellastellastellastellastella

Home
Italiano
Deutsch
E-mail
Impressum
Privacy
Casanova

Schlafsack Valandré Chill Out 450

€ 361,00
€ 307,00

Haut- und Gelenkscreme mit Murmeltieröl Unterweger

€ 11,00

Jacke Valandré Bifrost

€ 470,00
€ 399,00