Testatina

Die Tracht des Ultentals

Die Ultner Tracht ist unterscheidet sich stark von den Trachten der Nachbartäler. Sie ist noch stark an die Tradition gebunden.

Die Herrentracht ist am ehesten noch mit der Meraner und Burggrafenämtlertracht vergleichbar. Das weiße Hemd hat einen einfachen Schnitt und einen kleinen Kragen. Es wird unter einer Weste getragen, die üblicherweise bis zum Kragen zugeknöpft wird. Darüber trägt man Hosenträger die durch ein Band auf Brusthöhe verbunden sind. Die Jacke reicht bis unter die Hüfte, sie ist gerade geschnitten und aus dunklem Loden gemacht. An Festtagen trägt der Ultner knielange Lederhosen, die mit weißen Steppnähten verziert sind, die Stickereien ähneln jenen des Gürtels. Der schwarze Hut wird mit einer hellen Feder geschmückt.

Die Frauentracht besteht aus einem roten Mieder mit Rundausschnitt, in der Mitte gehen strahlenförmig Seidenstreifen aus. Die weiße Bluse hat einen runden Kragen und weite Ärmel, die auf der Höhe der Ellbögen enger werden, wo ein Spitzenrand aufgenäht ist. Die dunkle Jacke hat rote Ränder. Wenn die Ärmel nicht über die Ellbögen reichen, trägt man einen pelzgesäumten Muff dazu. Der plissetierte, weite Rock reicht bis zu den Knöcheln und wird von der charakteristischen Schürze begleitet, die in den selben dunkeln Farben gehalten ist. Auch die Ultnerinnen tragen den schwarzen kegelförmigen Hut, das Haar aber tragen sie unter einer Netzhaube, welche im Nacken mit einem roten Band geschnürt wird und mit schwarze Spitze umsäumt ist.

Home
Italiano
Deutsch
E-mail
Impressum
Privacy
Casanova

Decke Intarsio Cecchi e Cecchi

€ 289,00
€ 246,00

Pantoffel Magicfelt Der Leichteste (unisex)

€ 59,90
€ 49,00

Daunenbett Daunex 3 Wärmepunkte Antiallergisch Softballs Medium

€ 120,00