Testatina

HANS KLOCKER


Eines der interessantesten Werke die im Bozner Stadtmuseum aufbewahrt werden, ist eine hölzerne Figur „Christus auf dem Esel“(195 cm hoch), die gegen Ende des 15. Jahrhunderts in der Kalterer Werkstatt von Hans Klocker angefertigt wurde. Diese einzigartige Arbeit hebt sich wegen der großartigen Komposition und der meisterhaften Wiedergabe des Faltenwurfs hervor. Der Bildhauer, der um die Mitte des 15. Jahrhunderts in Brixen geboren wurde, hat 1486 einen Vertrag unterschrieben in dem es um die Errichtung eines Altares für die Kirche von St. Leonhard in Passeier geht, der effektiv vier Jahre später fertig gestellt wurde. Ein zweites Dokument von 1498 handelt von der Überweisung von Geld an Klocker für die Erstellung des Hauptaltars der Kirche von Kaltern. Leider sind die zwei oben genannten Arbeiten verloren gegangen, aber andere Werke, wie die Krippe bei den Franziskanern in Bozen, auf die wir später nochmals eingehen werden und der St.-Jakobs- stammen aller Wahrscheinlichkeit nach aus der Werkstatt des Meisters, aus der zahllose andere Meisterwerke hervorgegangen sein sollen.

Zu den Werken Klockers gehört das plastische Triptychon des Schreines, das aus einem Antependium/Messbuchdeckel und zwei Flügeln besteht (die in zwei Abschnitte geteilt sind). Es gehörte ursprünglich zum Altar des Klosters Sonnenburg und befindet sich heute im Brunecker Museum. Die Hinterseite wurde von SIMON VON TAISTEN mit Szenen bemalt. In der Stephanskirche in Pinzagen gibt es einen spätgotischen Flügelaltar der ebenfalls Klocker zugeschrieben wird.

Home
Italiano
Deutsch
E-mail
Impressum
Privacy
Casanova

Schüttelbrot Näckler BIO

€ 3,95

Südtiroler Chardonney DOC 2016 Muri-Gries

€ 66,60
€ 55,50

Blaser Ram Strick Jacke

€ 229,95
€ 195,45