Testatina

JACOB VON SECKAU


JAKOB VON SECKAU – auf ihn sind wir schon in der Rubrik Bildhauer gestossen. In einigen Dokumenten von 1446 wird er als Bürger von Brixen erwähnt, auch wenn er wahrscheinlich nicht in dieser Stadt geboren wurde. Einige Gelehrte behaupten das Jacob zusammen mit Hans Multscher aus Ulm einer der Begründer der dramatischen Strömung in der lokalen Kunst war, die Mitte des 15. Jahrhunderts „en vogue“ war. Diese Tendenz ist als Reaktion auf den gekünstelten und manieristischen „dolce stile“ entstanden, der von Hans von Judenburg eingeführt worden war. Es ist überliefert, dass Jakob der Autor der Malereien an der dritten Arkade des Kreuzgangs von Brixen und eines Votivbildes mit der „Legende der Heiligen Ursula“ (1448), das im Innsbrucker Ferdinandeum aufbewahrt wird, sei.

Home
Italiano
Deutsch
E-mail
Impressum
Privacy
Casanova

Jacke Giesswein Jonas (Herren)

€ 159,00
€ 143,00

Decke Cecchi e Cecchi Jacq

€ 112,70
€ 95,50

Jacke Giesswein Jetta (Damen)

€ 189,00
€ 159,00